Steuerschuldner

Als Steuerschuldner wird eine Person bezeichnet, die dem Staat Geld schuldet. Diese Schulden stammen aus den nicht gezahlten Steuern. Wobei die Details, wo und wie diese Steuerschuld entstanden ist, nicht durch den Begriff Steuerschuld zu erkennen ist. Die Steuerschulden können sowohl von den natürlichen als auch von juristischen Personen beim Staat gemacht werden. Bei natürlichen Personen handelt es sich um Personen, die Ihre Bezüge aus nicht selbstständiger Arbeit beziehen oder Unternehmen, die ihr Unternehmen als Einzelunternehmen betreiben. Die juristischen Personen hingegen sind Firmen mit einer Gesellschaftsform.
Der Steuerschuldner ist nicht mit dem Steuerpflichtigen zu verwechseln. Ein Steuerpflichtiger muss Steuern abführen, der Steuerschuldner hat noch eine offene Steuerschuld. Die Gründe für die Steuerschuld sind unterschiedlich und hängen von der Art der Geldeinnahme ab. So kann zum Beispiel eine Steuerschuld aus der Erbschaftssteuer kommen.