Valuta

Valuta - allg. Bankausdruck für Wert (z. B. Bezeichnung für die Höhe des bereitgestellten Kredits als Kreditvaluta, Zahlungsfälligkeit bei Wechseln Valuta per ...); alle ausländischen Währungen und die auf sie lautenden Vermögenswerte und Zahlungsmittel (Devisen, Sorten), aber auch Edelmetallbestände. Davon leiten sich dann die Bezeichnung Valutafonds (Mittel für internationale Zahlungen und Verrechnungen), Valutabeziehungen (Geld- und Finanzbeziehungen mit dem Ausland) und Valutawirtschaft, Valutaökonomik (Organisation der Geldbeziehungen mit dem Ausland durch den Staat) ab. Im Sprachgebrauch werden Valuta und Devisen oft identifiziert, obwohl Devisen nur einen Teil der Valutafonds ausmachen. Ebenso wird Valuta fälschlicherweise mit Währung gleichgesetzt, obwohl die Währung inländische und außenwirtschaftliche Geldbeziehungen gleichermaßen umfasst.
Valutaanleihe - auf ausländische Währungen lautender langfristiger Kredit, auch in Form von Wertpapieren, wie Obligationen, Schuldverschreibungen, die, auf internationalen Geld- und Kapitalmärkten gehandelt werden.