Versicherungssparen

In einem persönlichen Finanz- und Vermögensplan sollten zwei wichtige Komponenten berücksichtigt werden, nämlich sollte zum einen ein ordentliches Kapital aufgebaut werden und zum anderen sollten existenzielle Risiken abgesichert werden. Bei deutschen Versicherungsnehmern sind deshalb Lösungen beliebt, die eine Kombination dieser beiden Bereiche bietet.
Eine Kapitallebensversicherung ist die klassische Form und sichert die hinterbliebene Familie im Todesfall des Versicherungsnehmers ab, bildet aber auch Kapital für den Fall, dass kein Todesfall eintritt. Es werden monatlich Prämien entrichtet, die zum einen Teil in die Risikoversicherung fließen und zum anderen Teil in den Kapitalaufbau. Es ist wählbar, ob die Kapitalbildung durch einen Banksparplan oder durch einen Investmentfonds erfolgen soll. Im Falle des Fondssparens wird normalerweise eine Kapitalgarantie gegeben, sodass zum Beispiel gesichert wird, dass zum Fälligkeitszeitpunkt mindestens der eingezahlte Betrag ausgeschüttet wird.