Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung: Behandlung des Wassers zur Anpassung seiner Beschaffenheit an den jeweiligen Verwendungszweck durch Sieben (Entfernen von Schwimm- und Schwebestoffen), Absetzen (Absetzbecken), Flockung, Filtration (Filter), Beseitigung gelöster Stoffe (Entsäuerung, Belüftung, Entgasung, Enteisenung, Entmanganung, Enthärtung), Adsorption, Entkeimung, chemische Stabilisierung (Neutralisation, Geruchsbekämpfung, Korrosionsschutz).
Wasserbau, Hydrotechnik: Sammelbegriff für Baumaßnahmen an fließenden oder stehenden Oberflächengewässern wie Fluss-, Wehr-, Talsperren-, Verkehrswasser-, Hafen- und Wasserkraftwerksbau.