Wohnungsgebäudeversicherung

Für jeden Hausbesitzer bietet eine Wohnungsgebäudeversicherung einen sicheren Schutz vor Feuer-, Wasser-, Sturm- und sogar vor Elementarschäden
Stolze Besitzer einer Wohnimmobilie, insbesondere eines eigenen Hauses, benötigen bis auf wenige Ausnahmen viele Jahre, um diese abzubezahlen. Von daher ist es sehr wichtig, dass für das Gebäude ein umfassender Gebäudeschutz vorhanden ist. Eine der wichtigsten Versicherungen für einen Hausbesitzer ist daher die Wohnungsgebäudeversicherung. Viele Darlehensgeber machen den Abschluss einer Wohnungsgebäudeversicherung auch bei Abschluss der Darlehensverträge zur Pflicht. Schließlich müssen sie sich vor einem möglichen Totalverlust absichern.
Die Wohnungsgebäudeversicherung übernimmt die Kosten für den Wiederaufbau oder die Reparatur bei Schäden, die durch Feuer, Wasser, Sturm oder Hagelschlag entstehen können. Zu den Wasserschäden zählen im Allgemeinen Frost- und Leitungsbruchschäden. Zusätzlich kann zu dieser Versicherung noch ein Elementarschutz abgeschlossen werden, der vor Hochwasser, Überschwemmungen, Schneeschäden oder Erdbeben schützt. Viele Versicherungen haben ihr Leistungsspektrum noch wesentlich erweitert. Hierzu zählen Entsorgungs-, Aufräum- und Übernachtungskosten, wenn das eigene Heim aufgrund eines Schadens nicht mehr bewohnbar ist.
Die Wohnungsgebäudeversicherung ist nicht nur für das angegebene Gebäude, sondern beispielsweise auch für privat genutzte Gartenhäuser, Nebengebäude, Garagen und Carports zuständig. Selbst am Gebäude fest installierte SAT-Schüsseln, Überdachungen, Markisen, Einfriedungen, Terrassen und Gehwege sind im Versicherungsumfang enthalten. Weiterhin sind versichert: elektrische Freileitungen zum Haus, Masten, Hundehütten, Beleuchtungs- und Briefkastenanlagen, Außenvitrinen, Werbeträger und Schaukästen.
Eine Wohnungsgebäudeversicherung ist zwar keine Pflichtversicherung, aber für Hausbesitzer eine vermögensschützende Pflicht. Auch wenn die monatlichen Kosten für das eigene Heim schon nicht leicht zu bezahlen sind, sollte man immer daran denken, dass im Falle eines Gebäudeschadens plötzlich alles verloren sein kann. Die Wohnungsgebäudeversicherung ersetzt notfalls das gesamte Gebäude mit Garage, vom Dach bis zum Keller.