Zinsfestschreibung

Eine Zinsfestschreibung beschreibt den Zeitraum, für den von der Hypothekenbank die vereinbarten Konditionen garantiert werden. Kreditinstitute bieten gern Darlehn mit Festzins an. Der Zeitraum ist sehr variabel. Der Kreditnehmer kann hier Zeiträume bis hin zu 20 Jahren mit der Bank vereinbaren. Es gibt Fälle, in denen wird der Zinssatz für die komplette Darlehnslaufzeit festgeschrieben, auch diese Variante ist möglich. Das Zinsfestschreiben macht es dem Kreditnehmer möglich, die Zinsbelastung genauestens zu planen, das ist bei variablen Zinssätzen nicht möglich.
Wird das Darlehn in einer Zeit mit sehr niedrigem Zins abgeschlossen, so ist es in jedem Falle ratsam, zu diesem Zeitpunkt die Zinsen festzuschreiben. Bei einer Zinsfestschreibung ist der Kreditnehmer so keinen Zinsschwankungen ausgesetzt und kann in hohem Maße genau kalkulieren und rechnen. Ein großer Vorteil der Zinsfestschreibung.