Zinsfuture

Zinsfuture bedeutet, die übertragbare Verpflichtung, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt ein benanntes Zinsinstrument kauft oder verkauft. An Börsen werden Zinsfutures in Standardform gehandelt. Geläufig sind bei uns der Schatz-Future, der Boble-Future und der Bund-Future. Zunächst ist zum Euro-Schatz-Future, oder auch Schatz-Future genannt, zu sagen, dass die Grundlage eine fiktive kurzfristige Schuldverschreibung des Bundes ist. Hierbei gilt eine Restlaufzeit von 2 Jahren.
Besitzt jemand einen Schatz-Future-Kontrakt, so kann er zu einem festgelegten Zeitpunkt eine Bundesanleihe, die diesem Kontrakt zugeordnet ist, mit einer Restlaufzeit im Wert von nominal 100.000 Euro kaufen oder verkaufen. Unter einem Euro-Bobl-Future, oder auch Bobl-Future genannt, versteht man einen Börsenterminvertrag auf mittelfristige, festverzinsliche und fiktive Bundesobligationen. Der Euro-Bund-Future stellt dahingegen ein Finanzinstrument dar, das verpflichtet, eine fiktive Bundesanleihe zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem vereinbarten Preis zu kaufen.