Zweitwagen Versicherung

Eine Zweitwagen Versicherung ist für alle diejenigen interessant, die einen weiteren Pkw versichern müssen und hierbei von Tarifrabatten profitieren möchten
Der Trend zu einem günstigen Zweitwagen ist nach wie vor ungebrochen. Auch Ehepartner, die beide berufstätig sind, benötigen oft einen weiteren Pkw. Genauso sieht es auch in Großfamilien aus, wenn die eigenen Kinder einen Führerschein besitzen. Nun kann zwar jeder sein Auto auf seinen eigenen Namen bei einer Kfz-Haftpflichtversicherung versichern, wesentlich günstiger ist es jedoch mit einer Zweitwagen Versicherung. Viele Kinder nutzen diese Möglichkeit und versichern ihr Fahrzeug über ihre Eltern. Damit lassen sich enorme Tarifeinsparungen erzielen.
Eine Zweitwagen Versicherung macht auch Sinn, wenn der Versicherungsnehmer des Zweitwagens Beamter oder im Öffentlichen Dienst beschäftigt ist. Hierbei profitiert man ehedem von günstigeren Tarifen. Im Internet findet man viele Informationsportale, die die einzelnen Kfz-Versicherungen auflisten. Nach Eingabe der persönlichen Daten kann so genau gefiltert werden, welche Versicherungen für einen in Frage kommen. So lässt sich auch schnell und einfach eine günstige Zweitwagen Versicherung finden. Die Einstufung in die SF 1/2 oder sogar SF 3, die damit bis zu 170 Prozent günstiger liegen kann, richtet sich in der Regel an der Schadenfreiheitsklasse des Erst-Pkws. Weitere Kriterien richten sich daran, auf wen der Wagen zugelassen ist und wie alt der Fahrer ist. Wer sein Zweit-Fahrzeug bei der gleichen Versicherungsgesellschaft wie das Erstfahrzeug versichert, kann ebenfalls von günstigeren Tarifen profitieren.
Ein rechtzeitiges Vergleichen der günstigeren Tarife sollte jeder beherzigen, denn jedes Jahr kann man bis zum 30.11. seine Kfz-Haftpflichtversicherung wechseln. Eine Zweitwagen Versicherung kann neben der Haftpflicht als zusätzliche Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung geführt werden. Die Wahl richtet sich meist nach dem aktuellen Wert des Zweitwagens.